Schamanisch Trommeln und Reisen

 

21.9.17  18:30 - 20:30 Uhr   25 Euro

 


Die Trommel ist "das Pferd" oder "das Kanu" mit dem sich die Reisenden auf den Weg machen, um ihre Seelenwege zu erkunden. Auf einer schamanischen Reise begleitet vom Trommelklang wird die Brücke zwischen den Welten genutzt und Krafttiere, innere Helfer und Führer bieten ihren Rat und Beistand an. Die Reisenden lösen sich vom Alltagsgeschehen mit seinen festgefahrenen Bahnen und haben Zugang zu erweiterten Einsichten.

 

Wie neueste Hirnstrommessungen zeigen, wird durch einen monotonen Trommelrhytmus ein Zustand erreicht, in dem sich Teile des Gehirns aussschalten. Dieser Trance-Zustand geht einher mit Theta-Wellen, wie es auch kurz vor dem Einschlafen passiert. In diesem Zustand ist die nachlassende Aktivität des kontrollierenden Ichs charakteristisch und die kreativen Kräfte der Selbstheilung senden ihre Botschaften.

 

In der schamanischen Welt können Steine sprechen, ist die gesanmte Schöpfung fähig miteinander zu kommunizieren. Alle Lebewesen, Pflanzen stehen im stetigen Autausch und können sich gegenseitig Informationen zukommen lassen. Die Reisenden sind fähig ihr Leben auf der Schöpfungsebene zu erfahren.

 

 Mit Theresia de Jong als "Reiseleiterin"

 

Anmeldungen unter: theresia.m.dejong@ewetel.net