Schwitzhütten Zeremonie



21.06.2018   ab 19 Uhr   25 Euro



Je nach dem Erfahrungshorizont eines  Menschen lässt sich die Schwitzhüttenzeremonie beschreiben als

-        eine archaische Art Sauna

-        ein schamanisches Ritual

-        ein Prozess der Inneren Wandlung

-        eine Reinigung durch die Kräfte von Erde, Luft, Wasser und Feuer

-        eine Rückkehr zum Schoß der Mutter Erde mit anschließender Neugeburt

-        ein Dienst am Großen Geist mit Gesang und Gebet

-        eine bewusst herbeigeführte Krise zur Neuorientierung im Leben

-        ein Vorgang zur Stärkung auf dem eigenen Weg.

       

     

                             

 4 Runden, ca. 30 Steine, anschließend  gemeinsames Essen und Trinken.  Jede(r) bringt dafür etwas mit.                         


Gerd Apari Schnesche

 

 

 

„Ich erlernte die Schwitzhütten-Zeremonie Inipi 1986/87 von Archie Fire Lame Deer und habe sie seitdem viele Male an ca. 20 Standorten in Deutschland durchgeführt; weitgehend nach Lakota-Regeln mit niedersächsischen Varianten. Ich bedanke mich bei den Vorfahren, die dieses ergiebige, vielschichtige Heilungswerkzeug entwickelt haben“.

 


Betreff:

 

Ihr Name:*

Ihre E-Mail:*

Ihre Nachricht:*


* verbindliche Angabe